Von:
Dorothee Kolnsberg

e-krippe.de

Unter dem Weihnachtsbaum steht die Krippe. Ein Stall aus Holz, Spielzeug-Bäumchen und Moos ringsherum. Unter dem Dach hängt ein leuchtender Stern, der das Kind in der Krippe in warmem Licht erstrahlen lässt. Meine besondere Freude als Kind war es, die Figuren in der Krippe und ringsum zu gruppieren. Ein regelrechtes Spiel war das für mich. Maria, Josef und das Kind im Mittelpunkt, dann die Hirten mit ihren Schafen, und irgendwann durften dann auch die Könige kommen – wie im Krippenspiel am Heiligen Abend.

Jahr für Jahr erzählen die Krippenspiele die alte Geschichte. Ungebrochen ist die Faszination für die Geschichte, die jeder kennt, und von der Kirchennahe und Kirchenferne nicht genug hören und sehen können. Das Krippenspiel ist der Publikumsmagnet am Heiligen Abend. Jung und Alt schlüpfen in die Rolle von Josef und Maria, Hirten und Königen. Seit 1223, so wird vermutet, erzählen sich die Gemeinden auf diese Weise die Frohe Botschaft. Damals habe der Franziskanermönch Franz von Assisi sie inszeniert.

Aber ist es wirklich jedes Jahr dieselbe Geschichte? Mit den Akteuren wechseln auch die Deutungsimpulse. Die Figuren bleiben. Auch wenn im westfälischen Krippenspiel zum Beispiel die Könige durch den Handwerker, den Sklaven und den Landwirt ersetzt werden. Dadurch erhält die vertraute Handlung einen neuen Sinn. Er bewegt sich auf der Höhe der Zeit. Vorhang auf für eine neue Vorstellung in der Reihe der Krippenspiele: die Diskussion um Kinderkrippenplätze!

Beim Stichwort Kinderkrippe schwindet die Idylle, die durch den alljährlichen Heiligabend bei vielen suggeriert wird. Plötzlich geht es um Qualitätsstandards, die erfüllt werden müssen. Ob die Krippe, in der der Gottessohn lag, die erfüllt hat? Sicher nicht. – Frappierend, dass beim Wort Kinderkrippe so ein ganz anderer Ton mitschwingt. Dass das Krippenspiel und das Spiel in der Krippe nichts miteinander zu tun haben. Auf den ersten Blick jedenfalls. Das Krippenspiel wird von einer Vorstellung vom Familienidyll begleitet, das es wohl so nicht gibt und niemals gegeben hat. Und das Spiel in der Krippe? Dem schadet der Blick auf die Realität, den das Krippenspiel zeigen will, ebenso wenig.